Warum du eine kreative 404 Fehlerseite haben solltest – inklusive Tipps und Ideen

Lesezeit:
ca.   Minuten

Veröffentlicht:
 13. Mai 2022
aktualisiert:
23. Juli 2022

Wer kennt sie nicht? Von Webseiten-BesucherInnen gehasst und von Webseiten-EigentümerInnen gefürchtet: „Seite nicht gefunden“ die typische Meldung der 404 Fehlerseite. Lass uns diese unbeliebte Seite deiner Homepage doch zu etwas Positiven machen. Ich verraten dir, warum du eine kreative 404 Fehlerseite nutzen solltest, um deine BesucherInnen zu begeistern.

Was bedeutet der Fehler 404 bzw. wie kommt es dazu?

Ein Fehler 404 besagt, dass die verlinkte oder in die Browserzeile eingegebene URL (Webadresse) nicht existiert. Dabei kann der Grund auf der Besucherseite oder aber auf der Betreiberseite, möglicherweise sogar beim Webserver liegen. Hier ein paar mögliche Gründe:

1. Fehlerhafter Link bzw. Tippfehler

Wenn du auf deiner Webseite einen Link hinterlegst, egal ob einen Text Link oder bei einem Button, kontrolliere diesen immer gut oder kopiere die URL und füge sie ein. Denn genauso, wie der oder die WebseitenbesucherIn sich mal vertippen kann, bist auch du davor nicht gefeit.

2. Geänderte oder gelöschte URL

Du bist im Überarbeitungsmodus und änderst den Titel einer Seite und die URL machst du auch gleich noch schnell hübsch. Oft wird dann vergessen, dass die Seite bereits bei Google gelistet ist oder der Link in sozialen Medien bereits geteilt wurde. Schwups, schon gibt es einen 404 Fehler. Denke also daran, dass du bei solchen Änderungen immer auch Weiterleitungen einrichtest. Das gleiche gilt auch für Landingpages, die nicht mehr gebraucht werden oder Blogartikeln, die du löscht!

3. Vorübergehende oder dauerhafte Webserverprobleme

Manchmal bist aber weder du noch dein/e BesucherIn „schuld“. Ab und an kann es vorkommen, dass dein Webserver einen kurzen Ausfall hat. Ich habe diesbezüglich zur Sicherheit auf einer meiner Webseiten, weil es diesbezügliche Probleme gab, eine kostenlose Überwachung von Uptrends.com eingestellt. Diese meldet per E-Mail, wenn es einen Ausfall meiner Webseite gibt. Das ist allerdings eher etwas für Nerds und nicht unbedingt notwendig. 😉

Gründe für deine individuelle 404 Fehlerseite

Es ist kein positives Erlebnis, wenn Menschen auf deine Webseite kommen und diese Fehlermeldung sehen. Möglicherweise ist das dann auch noch der erste Besuch und dann gleich das. Leider wird unbewusst dann oft sowohl deine Webseite als auch du und deine Leistung oft als „nicht aktuell“ eingestuft. Da ist der erste Eindruck direkt mal in die Hose gegangen, würde ich sagen.

Du kannst etwas tun, damit sie nicht diese „Enttäuschung“ mit dir und deinem Branding als ersten Eindruck behalten. Eine nette 404 Seite, die vielleicht sogar ein Lächeln in Gesicht zaubert, hinterlässt natürlich einen ganz anderen Eindruck. Außerdem verringerst du die Absprungrate (viele Besucher sind bei Fehlermeldungen gleich wieder weg) und hilfst BesucherInnen doch noch das gewünschte zu finden oder bietest eine interessante Alternative.

Auch bei Suchmaschinen zahlt eine Fehlerseite nicht gerade auf dein Punktekonto beim Ranking ein. Daher zeige ich dir etwas weiter im Artikel, wie du checken kannst, ob deine Seite aktuell 404 Meldungen ausgibt.

Welche Elemente solche Seiten brauchen

Folgende Elemente gehören, wenn du mich fragst, auf deine Fehlerseite:

1. Die Menüleiste

Im Gegensatz zu einer Landingpage muss eine 404 Seite unbedingt eine Menüleiste haben. Das erleichtert die Navigation und wirkt sich positiv auf die Nutzerführung aus.

2. Eine Suchfunktion

Ein weiteres Element, das du wahrscheinlich selbst auch zu schätzen weißt, ist die Suchfunktion auf einer Webseite. Wenn das Gewünschte schon nicht angezeigt werden kann, dann findest du es möglicherweise doch noch recht schnell über die Suchfunktion.

3. Datenschutz und Impressum

Ordnungshalber sei erwähnt, dass natürlich auch eine Fehlerseite einen Link zu Datenschutz- und Impressumsseite haben soll.

4. Ein „versöhnendes“, positives Element

Was ich damit meine? Etwas, dass BesucherInnen ein positives Erlebnis beschert, wenn die gewünschte Seite schon nicht angezeigt werden kann. Hierfür habe ich auch 10 Ideen für dich im nächsten Punkt.

5. Kontaktmöglichkeit

Selbstverständlich kannst du auch die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme (Button, Link oder Formular) oder die Bitte, dich über einen fehlerhaften Link auf deiner Webseite zu informieren, integrieren.

Webseiten Guide auf Tablet

Webseiten Optimierungs-Guide

5 essentielle Themen für deine anziehende,
sichere und schnelle WordPress Webseite

  • leicht verständlicher Leitfaden
  • mit Plugin und Tool Tipps
  • inklusive Checkliste

10 Ideen für deine kreative 404 Seite, die begeistert

Neben den oben erwähnten Dingen, die meines Erachtens auf eine Fehlerseite gehören, ist das Erlebnis nur durch deine eigene Kreativität begrenzt. Hier habe ich ein paar Ideen für dich, die du neben einen passenden 404 Text z.B. auf deiner Fehlerseite umsetzen kannst:

  • ein lustiges Foto von dir
  • ein witziges Video zum Thema Fehlerseite – schau hierzu mal auf depositphotos 
  • eine persönliche Videobotschaft an deine BesucherInnen
  • einen Cartoon oder Witz
  • ein Rätsel oder Spiel
  • ein schönes Zitat oder ein netter Spruch
  • der Link zu deinem Lead Magneten (besser bekannt als Freebie)
  • der Link zu deinem Blog oder einem beliebten Blogartikel
  • ein Spezialangebot mit Rabattcode
  • oder notfalls ganz einfach ein Button auf deine Startseite

Natürlich darf der Inhalt auf dich und dein Thema angepasst sein. Bei mir käme es wahrscheinlich eigenartig rüber, wenn ich ein Zitat von Dalai Lama, eine kurze Entspannungsmeditation oder eine Atemübung auf meiner Fehlerseite hätte. Wenn du Resilienz-Coach oder YogalehrerIn bist, kann es aber durchaus eine schöne Idee sein – nicht wahr?

Wie du eine individuelle 404 Fehlerseite erstellst?

Vermutlich fragst du dich inzwischen „Und wie erstelle ich eine coole 404er Seite?“. Sie ist keine „normale“ Seite, sondern du findest dazu normalerweise einen Bereich in deinem Theme. In den meisten Fällen ist es so, also genau schauen oder dein Theme googlen. Sollte das nicht der Fall sein, dann gibt es natürlich auch dafür Plugins, die du nutzen kannst. Ein sehr häufig genutztes und empfehlenswertes ist „404Page“.

Was du tun kannst, um Fehlerseiten zu vermeiden

In erster Linie ist es wichtig, bei Änderungen in deine Arbeitsroutine fix die Einrichtung einer Weiterleitung aufzunehmen, damit kann dir das Thema nicht durchrutschen. Vor allem bei Webseiten, die längere Zeit bestehen kann es aber vorkommen, dass man hier etwas übersehen hat. So gab es vielleicht ein kostenloses Webinar, wo im Anschluss die Landingpage nicht mehr gebraucht wurde. Möglicherweise hat ein Lead Magnet (Freebie) ausgedient und wurde ersetzt. Daher ist es auch wichtig von Zeit zu Zeit zu kontrollieren, ob es Links gibt, die ins Nirvana führen.

Um zu überprüfen, ob deine Seite 404 Meldungen hervorruft, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Neben diversen Online-Prüfmöglichkeiten, bringt z.B. das SEO Tool RankMath bereits in der kostenlosen Version einen 404 Monitor mit. Eine weitere Möglichkeit ist das Plugin „Broken Link Checker”.  Lasse dieses aber bitte nicht dauerhaft aktiv, sondern schalte es nur zum Überprüfen ein und dann wieder aus. Die Ladegeschwindigkeit und deine BesucherInnen werden es dir danken. 😉

Coole 404 Seiten Beispiele

Hier habe ich ein paar Beispiele für dich, die mir persönlich gut gefallen. Du kannst zum Vergrößern auf das Bild klicken und direkt darunter verlinke ich die dazugehörige Webseite. Bei Blizzard ist es übrigens sogar ein Video.

Fazit

Fehlerseiten sind sowohl für Suchmaschinen als auch für das Besuchererlebnis schlechte Signale. Vor allem schwächen sie das Vertrauen deiner WebseitennutzerInnen, führen zu geringer Verweildauer und hoher Absprungrate. Das wiederum hat ein schlechteres SEO Ranking zur Folge!

Auch wenn sie nie ganz vermeidbar sind, kannst du regelmäßig überprüfen, ob deine Webseite 404 Fehler auslöst. Mach aus der Not eine Tugend! Überrasche BesucherInnen mit einer individuellen, kreativen und charmanten 404er Seite, die ein Schmunzeln ins Gesicht zaubert, von dort direkt wieder zu deinen spannenden Inhalten führt und ihnen ein positives Erlebnis beschert.

Eigentlich schade, dass deine 404 Fehlerseite im Idealfall von niemanden gesehen wird.

Meine 404 Fehlerseite

Fragst du dich jetzt, was du auf meiner Fehlerseite findest? 😃 Wenn du Lust auf ein kurzes Labyrinth- oder Suchspiel hast und ein lustiges Foto von mir sehen willst, dann schau jetzt gerne auf meine 404 Fehlerseite.

Über dein Feedback als Kommentar würde ich mich natürlich freuen. 💚
Deine

Beatrice Unterschrift

Wer schreibt hier eigentlich?

Mein Name ist Beatrice Krammer und ich liebe es online zu arbeiten - vor allem mit Thrive Architect und ActiveCampaign. Ich bin zielstrebig, direkt und humorvoll, mag Tiere, ganz besonders Hunde, das Landleben und Line Dance. 


Meine Mission ist es, Menschen in ihrer authentischen, stimmigen Sichtbarkeit mit ihrem Onlineauftritt - sei es mit dem Kursbereich oder der Webseite - zu unterstützen und entlasten, damit sie sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können. 

  • 🎉 Wunderbar – ich liebe kreative 404 Seiten. Ich habe mich auch ganz bewusst für eine individuelle 404 Seite entschieden, in die ich was Fachliches reingepackt habe und muss jedesmal selbst lächeln, wenn ich die Seite sehe.

    • Liebe Astrid,
      vielen Dank für den schönen Kommentar. Da muss ich natürlich gleich mal meine Spürnase in deine Seite stecken! 😂 Coole 404, der „Befehl“ in der Suchleiste ist auch genial.
      Herzliche Grüße
      Beatrice (& Cookie, die Fellnase)

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    Folgende Artikel könnten dich auch interessieren:

    November 25, 2022

    Der jährliche Black Friday Wahnsinn – Schnäppchenwahn und Shoppingfieber

    Oktober 28, 2022

    9 Tipps, die deinen Newsletter vor dem Spamfilter retten können

    Der schnellste Weg in meine E-Mail-Liste

    Du möchtest 14 tägig den Technik-Boten mit meinen Tipps direkt in dein Postfach bekommen und von Neuigkeiten z.B. am Blog als erstes erfahren? 

    Tools, die ich selbst auf dieser Webseite nutze und empfehle:

    E-MAIL-ANBIETER

    ActiveCampaign *


    INFO
    Alle mit * gekennzeichneten Links
    sind
    Affiliate-Links  (< klick für Info)

    >