Welche Vorteile mein Monk in unserer Zusammenarbeit für dich hat

Lesezeit:
ca.   Minuten

Veröffentlicht:
 18. März 2023
aktualisiert:
2. März 2024

Mit diesem Beitrag folge ich der Einladung von Dagmar Recklies zu ihrer Blogparade „Wie es ist, mit mir zu arbeiten?“. Danke liebe Dagmar, ohne deine Inspiration, wäre ich wohl nicht auf die Idee gekommen, einen derartigen Artikel zu schreiben! ❤️

Solltest du Monk nicht kennen

Adrian Monk ist ein neurotischer Privatdetektiv mit zahlreichen Zwangsstörungen einer amerikanischen TV-Serie, der die Polizei in San Francisco bei komplizierten Fällen berät.

Ich habe tatsächlich so einen „inneren Monk“, den ich lange Zeit gar nicht mochte. Wenn ich mal wieder einen Stuhl oder ein Bild geraderückte und mein Mann mich liebevoll damit aufzog, habe ich mich über diesen Tick oft geärgert.

Bis ich in einer „Was du kannst“-Session mit Sara Menzel-Berger erkannt und verstanden habe, was für großartige Vorteile dieser Anteil von mir für meine KundInnen hat. Bevor ich dir diese verrate, möchte ich dir allerdings noch ein paar andere Dinge über mich erzählen.

Ich bin …

…direkt

Da ich weiß, dass nicht alle Menschen damit leben können, möchte ich an dieser Stelle erwähnen, dass ich niemand bin, der lange um den heißen Brei redet. Ich sage Dinge klar und deutlich, wenn auch auf wertschätzende Art und Weise.

…ehrlich      

Mit meiner Meinung halte ich nicht hinterm Berg. Allerdings kann ich sehr gut andere Meinungen akzeptieren und stehen lassen.

…neugierig

Naja, eigentlich bin ich nicht neugierig, ich möchte nur alles wissen! 😂 Scherz beiseite, es ist mir wichtig alle relevanten Informationen zur Verfügung zu haben. Daher frage ich auch ab und an nach, damit ich umfassend und verantwortungsvoll beraten kann.

…herzlich und humorvoll

So bin ich und ich kann auch sehr gut über mich selbst lachen.

Meine drei wichtigsten Werte

Authentizität

Wenn mir im Laufe der Jahre eines bewusst geworden ist, dann dass es gerade im Onlinebusiness wichtig ist, sich authentisch zu zeigen. Außerdem mag ich es nicht, mich zu verstellen und bei Menschen, die eine Rolle einnehmen, meldet sich sofort mein Bauchgefühl mit „da passt etwas nicht zusammen“.

Verlässlichkeit

Wenn ich etwas zusage, dann fährt die Eisenbahn drüber (hieß es bei uns zuhause immer so schön) und ich werde alles mir Mögliche tun, die Zusage auch einzuhalten. Mir ist beiderseits Pünktlichkeit und Verlässlichkeit wichtig. Diesbezüglich bin ich wohl „altmodisch“ und schätze Handschlagqualität.

Wertschätzung

Es gibt Bereiche, in denen ich sehr gut bin, und Bereiche, in denen meine KundInnen die Nase vorne haben – mir ist Kommunikation auf Augenhöhe wichtig. Abgesehen davon, bin ich der Ansicht, jeder Mensch hat einen wertschätzenden Umgang verdient. Also lebe ich es selbst und erwarte es auch von anderen mir gegenüber. Selbst, wenn es zu Meinungsverschiedenheiten kommt, haben wir immer die Wahl, wie wir in solchen Situationen miteinander umgehen wollen.

So beschreiben mich KollegInnen

Vor Kurzem machten wir im Kollegenkreis eine spezielle Feedbackrunde. Jeder durfte zum anderen ein einzelnes Eigenschaftswort nennen. Hier sind die Adjektive, die ich bekommen habe…

  • Standhaft 
    Stimmt, ich stehe zu meinen Entschlüssen und bin beharrlich in der Umsetzung 
  • Umsetzungsstark 
    Wenn ich mir etwas in den Kopf setze bzw. mich zu etwas entscheide, dann schiebe ich es nicht auf die lange Bank, dann habe ich wenig Geduld, dann mache ich Nägel mit Köpfen, und zwar möglichst rasch
  • Liebevoll
    Aber ich kann, wenn notwendig auch streng und strikt sein. Hier kommt bei mir auch die alte Redensart zum Tragen „Wie man in den Wald ruft, so schallt es zurück“
  • Extrem humorvoll
    Ja, ich liebe es zu lachen und Menschen zum Lachen zu bringen, es gibt genug ernste Themen
  • Entdeckungsfreudig
    Neues macht mir einfach Spaß. Ich mag auch sogenannte Gaming Elemente, wenn sie zu der Zielgruppe passen.
  • Lösungsorientiert
    Ich lebe nach dem Motto „geht nicht, gibt’s nicht“. Funktioniert Lösung eins und zwei nicht, dann suche bzw. versuche ich die dritte, vierte, …
  • Cool
    🤔 Bin ich cool? Keine Ahnung. Was hast du für einen Eindruck?
  • Brandungsfelsig
    Danke Petra für diese bezaubernde Wortkreation, ich freue mich immer, wenn ich für Menschen in turbulenten Situationen ein stabilisierendes, ruhiges Element sein kann.


Das schätzen meine KundInnen an mir

Meinen Blick über den Tellerrand hinaus

Ich bin eine vielseitig interessierte Scanner-Persönlichkeit mit dem Blick fürs Ganze. So kann ich vorausschauend agieren, die richtigen Fragen stellen und Dingen, die schief laufen könnten, im Vorfeld zum Teil entgegenwirken. Ferner kenne ich mich in vielen Bereichen aus und kann meinen KundInnen somit zusätzliche Experten oft ersparen.

Meine Geduld

Als man mir das erste Mal sagte, ich sei so geduldig, bekam ich fast einen Lachkrampf. Ich empfinde mich selbst, als die Ungeduld in Person. Oft sage ich scherzhaft „Als die Geduld verteilt wurde, bin ich gegangen, hat mir zu lange gedauert!“. 😂 Ich habe erst später verstanden, dass ich anderen gegenüber ganz anders ticke. Es stimmt, ich kann mit einer Engelsgeduld, Inhalte oder Prozesse dreimal erklären und wenn notwendig am Ende wieder von vorne beginnen.

Mein Mitdenken

Es gibt eine Deadline, es gehören Aufgaben erledigt, meine Kundin hat eine stressige Phase? Ich frage nach, ob sie es am Schirm hat und ob sie oder ich mich darum kümmern soll. Auch wenn mir das geplante Ziel nicht klar ist, was mit einem Prozess erreicht werden soll oder ich das Gefühl habe, das etwas viel Geld kosten wird, aber der Kosten-Nutzen-Faktor gering ist, erlaube ich mir, darauf hinzuweisen.

Meine Erfahrung

Ich bin Webtechnikerin mit 30 Jahren Umweg. 😂 Dieser Umweg und alle mir in der Zeit angeeigneten Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen kommen heute meinen KundInnen zugute. Sei es mein Zahlenverständnis bzw. meine unternehmerische Denkweise aus 20 Jahre Banken- und Finanzbranche oder auch meine Fähigkeit in Krisensituationen zu unterstützen auf Grund meiner psychologischen Ausbildung und hohen Anzahl an Praxisstunden. Oftmals hilft mir auch die Tatsache, dass ich – als ich noch angestellt war - immer das Verbindungsglied zwischen IT und den Abteilungen war und die Sprache beider Seiten spreche.

Safety First 0 Euro Minikurs

Was du von mir erwarten kannst und was nicht

✔ Entlastung

Gerne nehme ich dir technische Herausforderungen ab, damit du dich auf deine Aufgaben im Business konzentrieren kannst. Für KundInnen in laufender Betreuung übernehme ich auch manche Routinetätigkeiten, ich bin allerdings keine Virtuelle Assistentin.

✔ Unabhängigkeit

Ich mache Menschen nicht von mir abhängig. Du möchtest etwas selbst können, umsetzen oder erledigen. Super - sag mir Bescheid und ich vermittle dir das notwendige Wissen.

✔ Ich lasse dich nicht hängen

Auch wenn ich nicht 24/7 zur Verfügung stehen kann und will! So werde ich dich in Notsituationen (ein Launch, ein Kursbereich ist down, du hast etwas Wichtiges vergessen usw.) nie im Stich lassen.

Dann werde ich auch an Wochenenden, Feiertagen oder Urlauben alles mir mögliche tun, um einen Feuerwehreinsatz für dich einzurichten. Dieser wird verständlicherweise ein höheres Honorar haben, da es auch für mich einiges an organisatorischem Aufwand bedeutet.

✔ geplante Zoom-Termine

Um effizient arbeiten zu können, plane ich für mich Umsetzungszeiten und Zeiten für Termine. Wir finden aber auch sicher schnell einen Zeit Slot, wenn es mal brennt.

✔ E-Mail-Kommunikation

Ich bevorzuge E-Mails, da die Dinge in meinem Bereich meist nicht mit ein paar Worten getan sind. Außerdem mag ich die Möglichkeit Screenshots oder Dateien anzuhängen und kann so sicher sein, dass mir nichts Wichtiges durchrutscht.

✘ Termine um 8 Uhr morgens / abends

Ich bin definitiv kein Morgenmensch, auch wenn ich nicht selten schon vor 8 Uhr am Rechner sitze.

Das funktioniert, weil mein Gehirn über meine Finger scheinbar eine gut funktionierende Schnittstelle zu meinem Computer hat. 😃

 Termine mache ich in der Regel Montag bis Donnerstag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr.

✘ schnell zwischendurch telefonieren

Wenn ich gerade mit 10 Fingern in einem Kursbereich oder einer Webseite stecke, sind Unterbrechungen durch Anrufe nicht besonders sinnvoll, sondern kontraproduktiv. Ich bin aber zugegeben auch privat nicht die große Telefoniererin.

✘ Betreuung via WhatsApp etc.

Genauso wie mit den Telefonaten ist es mit WhatsApp und Co ähnlich. Außerdem sind die Themen meiner KundInnen selten mit ein paar Worten beschrieben oder geklärt.

So sieht die Zusammenarbeit mit mir konkret aus

Erst mal Kennenlernen

Um herauszufinden, ob wir zueinander passen, lerne ich Menschen gerne vorab kennen. Die Zusammenarbeit sollte nämlich leicht und fließend sein und Spaß machen. Daher starte ich im Normalfall mit einem kostenlosen Erstgespräch via Zoom. Dabei kann ich dann auch wunderbar die Bedürfnisse mit meinen Möglichkeiten abgleichen. Dabei kann es auch durchaus vorkommen, dass ich im Anschluss kein Angebot mache oder auch jemanden aus dem Kollegenkreis empfehle.

Angebot inkl. Auftragsverarbeitungsvertrag und Verschwiegenheitsvereinbarung

Wenn wir alle Punkte geklärt haben, bekommst du in der Regel innerhalb von ein paar Tagen ein Angebot von mir. Selbstverständlich (DSGVO) inklusive kostenlosem Auftragsverarbeitungsvertrag und Verschwiegenheitsvereinbarung. Dieses ist 14 Tage gültig – es ist mir wichtig, dass die Entscheidung zur Zusammenarbeit nicht überstürzt getroffen wird.

Minutengenaue Abrechnung bzw. geteilte Rechnung bei Projekten

Je nachdem, ob wir längerfristig und laufend zusammenarbeiten oder nur für ein Projekt, sieht meine Abrechnung aus. Bei Projekten finde ich es nicht fair, wenn KundInnen vorab den kompletten Betrag begleichen müssen, daher gibt es von mir zu Beginn eine 50%ige Teilrechnung und am Ende eine zweite. Sollte ein Projekt unterbrochen werden, mache ich Teilabrechnungen. Im Falle einer längerfristigen oder dauerhaften Unterstützung, verrechne ich minutengenau am Ende des Monats der erbrachten Leistung.

Menschentypen, mit denen ich nicht arbeiten kann

Menschen, die keine Eigenverantwortung übernehmen

Ja, wir alle haben gute und schlechte Phasen. Was ich längerfristig aber nicht ertrage ist, wenn jemand immer nur leidet bzw. die Schuld und Fehler bei anderen sucht.

Menschen, die keinen Eigenantrieb zeigen

Gerne motiviere ich Menschen bzw. Stärke ihr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Ich kann meine Kunden aber nicht zu ihrem Erfolg tragen. Ein gewisser Eigenantrieb muss schon da sein.

Menschen, die unter Kontrollsucht leiden

Ich habe volles Verständnis, wenn jemand gerne genau wissen möchte, wie etwas funktioniert oder abläuft, da erkenne ich mich selbst wieder. Ich brauche allerdings auch etwas Freiraum beim Arbeiten und kann daher mit Kontrollfreaks nicht längerfristig zusammenarbeiten. Was die Abrechnung anbelangt, bekommen meine Kunden in der laufenden Betreuung übrigens sowieso automatisch eine minutengenaue Leistungsdokumentation zur Rechnung. Wie sagte meine Oma immer „strenge Rechnung – gute Freunde“.

Wie wirkt sich nun mein Monk auf meine Arbeitsweise aus?

Folgende positive Aspekte bringt dieser Anteil mit sich

  • Selbstkontrolle
    Du wirst von mir nie erleben, dass ich etwas für dich erstelle oder einrichte und dies nicht gut kontrolliert und getestet ist, bevor ich es dir übergebe. 
  • Genauigkeit
    Ich arbeite sehr genau und achte auf Details, ferner bin ich gut beim Dokumentieren.
  • Schnelligkeit
    Was meine KundInnen immer wieder überrascht ist, dass ich trotz genauer Arbeitsweise auch sehr effizient und schnell arbeite.
  • Einheitlichkeit
    Ich finde nichts schlimmer, als wenn Dinge nicht einheitlich und seitenübergreifend sind. Darauf habe ich immer ein Auge.
  • Gesamtkonzept und Übersicht
    In meiner Arbeit ist es mir wichtig, trotz kleiner Detailschritte einen Blick aufs Ganze zu bewahren, das Gesamtkonzept zu sehen und die Übersicht zu behalten.
  • Ordnung schaffend
    Struktur in Projekte zu bringen, Checklisten zu erstellen, damit z.B. eine Virtuelle Assistentin künftig Dinge übernehmen kann, fällt mir leicht. Dies eliminiert nicht nur Fehlerquellen, sondern beugt auch Missverständnissen und Konflikten vor.

Fazit

In unserer Zusammenarbeit bekommst du nicht nur jemanden, der dich versteht, unterstützt und entlastet, sondern dir auch Zeit, Geld und Nerven spart.

Hey, du bist ja noch da

Scheinbar haben wir ein paar Gemeinsamkeiten bzw. hat dich meine Offenheit zumindest nicht verschreckt. 😊 Solltest du gerade Unterstützung suchen, dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt, dir einfach einen Termin in meinem Kalender zu schnappen. Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen!

Es steht gerade nichts bei dir an, aber du findest mich sympathisch, dann trag dich unten zu meinem Newsletter ein. Dann bekommst du rund zweimal im Monat den Technikboten von mir und hast mich für den Fall der Fälle „bei der Hand“.

Deine

Beatrice Unterschrift

PS: Wenn du mehr Details über mich erfahren möchtest, schau gerne auf meine „Über mich“-Seite. Außerdem findest du unter dem Beitrag „33 Dinge, die du noch nicht über mich wusstest“ ein paar Witzige und auch etwas peinliche Fakten über mich.

Wer schreibt hier eigentlich?

Ich bin Beatrice Krammer, leidenschaftliche und zielstrebige Web-Technikerin mit einer großen Portion Herz und Humor.


Du willst authentisch online auftreten, deine Wunschkunden mit Leichtigkeit erreichen und dein Business erfolgreich skalieren? Genau dabei unterstütze ich dich!

Aus den Erfahrungsberichten vieler meiner KundInnen weiß ich, wie mühsam es ist, mit der Technik zu kämpfen. Du verlierst Nerven und Zeit, während du eigentlich viel lieber das tun würdest, wofür du voller Freude aus dem Bett springst.

Die gute Nachricht lautet: Ich nehme dir all deine Techniksorgen ab und führe dich sicher durch all deine Herausforderungen. Wenn du dein Wunschbusiness online verwirklichen und damit so richtig durchstarten möchtest, bin ich von Herzen gern die Partnerin an deiner Seite. Hier kannst du mehr über mich erfahren.

  • Monk – der innere Monk – dazu musste ich erst mal eine Zuordnung finden.
    Nun ja, kleine Gremelins oder Ähnliches, aber nicht diese, für mich schon seit Urzeiten nicht mehr existente Filmfigur. Doch salopp gesagt, er hatte schon einen sehr sympatischen „Knall“, über den man sich köstlich amüsieren konnte.
    Ja es passt – typisch du – doch auf diesen Vergleich für sich selbst muss man erst einmal kommen.

    Monk hin, Monk her – ich betrachte es direkt als eine der schönsten und ehrlichsten
    „Über Mich“ Seiten, die ich je gelesen habe.

    Es gibt nicht einen Satz von dir, den ich nicht unterstreichen könnte. Es gibt nicht ein einziges „Ich bin“ was ich nicht genau so beschrieben hätte, hätte ich diese Seite über dich schreiben sollen. … und das, obwohl wir uns nur online kennen.
    Du bist so überzeugend in deinem Tun, du bist halt die „Online Magie“ pur.
    Danke, dass du für uns alle da bist.

    Deinen Monk zu lesen war mir ein Fest.
    Wilfried

    • Lieber Wilfried,

      vielen Dank für diesen bezaubernden Kommentar. Es ist schön zu lesen, dass ich von dir genau so wahrgenommen werden, wie ich bin.
      Ich lache einfach gerne, auch über mich selbst. 😀

      Ganz liebe Grüße
      Beatrice

  • Ach, ist das wunderbar zu sehen, dass du mit deinem Monk Frieden geschlossen hast!

    Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, wie überrascht du warst, als ich mir diesen Punkt ausgesucht hatte in unserem Gespräch und es darum ging die Vorteile daran zu sehen.

    Im Nachhinein bin ich sehr dankbar dafür, dass ich mich das getraut habe, weil es so wirkt, wie wenn du jetzt sehr viel entspannter mit dir selbst bist 😍

    Alles Liebe,
    Sara

    • Liebe Sara,
      ich bin sehr froh, dass du dir damals den diesen Punkt – zielsicher wie immer 😂 – herausgepickt hast.
      Ich beschäftige mich jetzt seit fast 20 Jahren immer wieder mit Persönlichkeitsentwicklung und bin bei mir selbst (unser bekanntes Brett vorm Kopf) immer wieder überrascht, dass manche Dinge im Austausch mit lieben Menschen, sich um 180 Grad verändern können. ❤️
      Vielen Dank an dich!
      Beatrice

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
    Folgende Artikel könnten dich auch interessieren:

    Juni 12, 2024

    Mein 12. Juni 2024 in 12 Bildern

    Mai 12, 2024

    Mein 12. Mai 2024 in 12 Bildern

    Der schnellste Weg in meine E-Mail-Liste

    Du möchtest 14 tägig den Technik-Boten mit meinen Tipps direkt in dein Postfach bekommen und von Neuigkeiten z.B. am Blog als erstes erfahren?

    Tools, die ich selbst auf dieser Webseite nutze und empfehle:

    E-MAIL-ANBIETER

    ActiveCampaign *

    Brevo *


    INFO
    Alle mit * gekennzeichneten Links
    sind
    Affiliate-Links  (< klick für Info)

    >